Logo der Universität Wien

De magistro. Vom Pauker zum Begleiter - Über den Wandel des Lehrerbildes

Hat man die aktuellen Schuldebatten verfolgt, drängt sich der Eindruck auf, dass sich der Lehrberuf in einer kaum gekannten Geschwindigkeit verändert: Vom respektablen, attraktiven Halbtagestraumjob, der seine Attraktivität nicht nur aus den drei Gründen - Sommerferien, Semesterferien, Weihnachtsferien gewonnen hat, zu einer nervenaufreibenden Sisyphusarbeit mit wenig Sozialprestige aber umso mehr Erziehungs- und Verwaltungsarbeit. Wie sehr wandelt sich das Selbst- und Fremdbild jener, die in der Klasse stehen? Und auf welche Verantwortungsbereiche müssen sich die jungen Menschen einstellen, die jedes Semester an Universitäten und Pädagogische Hochschulen strömen, um sich zum Lehrberuf ausbilden zu lassen. Wieviel Lehrer darf und soll ein Lehrer noch sein? Warum bleibt das Bild des Lehrers entgegen aller Wandlungen ein Erisapfel?

 

Plakat und Folder

 

Es spricht:

 

15. Oktober 2014

ao. Univ.-Prof. i.R. Dr. Alfred Schirlbauer (Wien)

Vom Verschwinden des Lehrers und seiner Epiphanie

Interview (pdf) - Audio_1 und Audio_2

 

12. November 2014

Dr. Matthias Burchardt (Köln)

Vom Lehrer zum Lernbegleiter? - Bildungstheoretische Rückfragen an ein schulpolitisches Programm

Interview (pdf) und der großzügig zur Verfügung gestellte Artikel: Bildung oder Selbstregulation?

 

26. November 2014

Dr. Christine Eichel (Berlin)

Bindung, Bildung, Coaching. Warum die Revision des pädagogischen Selbstverständnisses überfällig ist

Interview (pdf) - Audio_1 und Audio_2

 

14. Jänner 2015

Univ.-Prof. Dr. Roland Reichenbach (Zürich)

"Er spricht wie ein Lehrer..." - Neo-konfuzianisch inspirierte Bemerkungen zum Bild des Lehrers

Interview (pdf) - Audio_1 und Audio_2

 

Alle Vorträge finden Mittwochs, von 17.00-19.00 Uhr im Hörsaal 2i, Neues Institutsgebäude (NIG), Institut für Philosophie, Universitätsstrasse 7, 1010 Wien statt.

Fachdidaktikzentrum Psychologie-Philosophie
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Universität Wien
Universitätsstraße 7
1010 Wien

T: +43-1-4277-460 21
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0